Blog

Stilltee

Tee trinken & genießen!

Tee schmeckt nicht nur gut. Die verwendeten Kräuter haben auch viele positive Wirkungen. Verbinden Sie also das Angenehme mit dem Nützlichen, machen Sie es sich gemütlich und genießen Sie diese und andere Tees!

Stilltee
Bei übermäßiger Milchproduktion empfiehlt sich ein Salbeitee, da dieser die Produktion von Sekreten hemmt. So wird eine weitere Milch-Produktion vermindert.

Tipps bei wunden Brustwarzen

Aus wunden Brustwarzen kann es zu einer Infektion kommen. Eine Brustinfektion ist nicht selten. Etwa fünf Prozent der stillenden Mütter sind davon betroffen und auch Mütter, die mit der Flasche füttern, können eine Infektion (Mastitis) bekommen. Empfohlen wird, die Brustwarzen nach dem Stillen mit schwarzem Tee abzuwischen.

Abstillen

Kräutertees unterstützen auf eine natürliche und sanfte Weise beim Abstillen, denn viele Kräuter und Produkte aus der Natur haben positive Auswirkungen auf den weiblichen Körper. In einem Abstill-Tee kommen ausgewählte Kräuter zum Einsatz, die eine milchbildungshemmende oder auch eine antibakterielle Wirkung haben. Zum Abstillen geeignet:

Pfefferminzblätter

milchreduzierende Wirkung und schmeckt zudem auch noch lecker und erfrischend

Salbei

milchbildungshemmend und wirkt antibakteriell und entzündungshemmend

Hopfenblüten

hemmen aufgrund östrogenartigen Wirkweise die Milchbildung

Rosmarin

kreislauffördernd und verhilft der stillenden Mutter zu neuen Kräften.

Walnussblätter

milchbildungshemmend und antibakteriell.

Zitronenverbene

verdauungsfördernd

Fencheltee in der Stillzeit

Mütter schwören nach der Schwangerschaft auf die Wirkung des Fencheltees. Er ist sehr gut zur Beruhigung des Verdauungstraktes und zur Reduktion von Blähungen bei Säuglingen geeignet. Ferner stimuliert er die Milchbildung, wenn gleichzeitig viel Wasser getrunken wird. Die entblähende Wirkung kann über die Muttermilch auf das Kind übertragen werden. Stillende Mütter können neben dem puren Fencheltee auch einen Tee aus gleichen Teilen von: Kümmel, Fenchel, Anis trinken, um damit die Milchbildung zu unterstützen.
Mehr Infos unter: www.teaslikeheaven.de