Blog

© Konstantin Gastmann / pixelio.de

original_R_by_Konstantin-Gastmann_pixelio.de

Chatten mit der Hebamme

Hebammen geben werdenden Müttern und jungen Eltern große Sicherheit in einer außergewöhnlichen Lebenssituation. Heute findet jedoch längst nicht mehr jede Schwangere oder junge Mutter eine solche wichtige Wegbegleiterin . Die ARAG Krankenversicherung bietet daher ab sofort den digitalen Hebammenservice des Berliner Startups Kinderheldin an. Schwangere Frauen und Eltern von Neugeborenen oder Kleinkindern mit einer ARAG Krankenvollversicherung können dadurch schnell und unkompliziert mit einer erfahrenen Hebamme telefonieren oder auch chatten.

Die Hebammen von Kinderheldin stehen für alle Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt, Stillen, Wochenbett und den Alltag mit einem Baby von bis zu 12 Monaten zur Verfügung. Sie sind ortsunabhängig, von 7 bis 22 Uhr erreichbar und können auch als Ergänzung zu einer ambulanten Hebammenbetreuung konsultiert werden. Die ARAG Krankenversicherung übernimmt für vollversicherte Frauen aber auch Männer die Kosten für 10 zeitlich nicht begrenzte Beratungsgespräche per Telefon oder Chat. Bei Bedarf ist auch ein Video-Chat möglich. Die Nutzung ist einfach: Die Kunden registrieren sich kurz auf der Serviceseite von www.arag.de bei Kinderheldin. Danach können sie innerhalb kürzester Zeit online über die Homepage www.kinderheldin.de Beratungsgespräche buchen und diese dann per Telefon oder Chat führen.

Ortsunabhängig und bis 22 Uhr erreichbar

„Durch unsere Kooperation mit Kinderheldin bieten wir unseren Versicherten einen Service an, der eben nicht bei Krankheit relevant ist, sondern auch bei einer positiven Lebenssituation wie der Geburt eines Kindes Unterstützung bietet“, erläutert Dr. Roland Schäfer, Vorstandsmitglied der ARAG.

In Zeiten von Corona sind Schwangere und junge Familien stark verunsichert, und der persönliche Zugang zu Hebammen ist eingeschränkt. Durch die Kooperation mit Kinderheldin bietet die ARAG Krankenversicherung eine moderne smarte Lösung. Aber das ist noch nicht alles: Da Geburtsvorbereitungskurse in der Gruppe nicht mehr stattfinden können, ermöglicht die Krankenversicherung schwangeren Kundinnen die kostenlose Teilnahme an einem vollwertigen digitalen Geburtsvorbereitungskurs des Partners Keleya. Zudem können sie auch den Hebammen-Suchservice Ammely ohne zusätzliche Kosten nutzen.