Bild: AdobeStock

27. Juni 2024

Leitfaden Babybetten

Wenn ein Baby unterwegs ist, gibt es viele Dinge, die werdende Eltern vorbereiten müssen. Eine der wichtigsten Anschaffungen ist das Babybett. Aber wann braucht ihr welches Modell und welche Babybetten gibt es? 

In den ersten sechs Monaten nach der Geburt ist ein Beistellbett besonders nützlich. Es wird direkt neben eurem Elternbett aufgestellt und ermöglicht es dem Baby, besonders nahe bei euch zu schlafen, ohne im selben Bett zu liegen.

Modelle und Vorteile:
– Klassisches Beistellbett: Ein einfaches Design mit einer offenen Seite, die an das Elternbett angeschlossen wird. Vorteile sind die Nähe zum Baby und die erleichterte nächtliche Betreuung.

– Verstellbares Beistellbett: Diese Modelle können zusätzlich in der Höhe angepasst werden, um perfekt mit dem Elternbett übereinzustimmen.

Nachteile von Beistellbetten:
– Euer Baby kann dieses Bett nur eine begrenzte Zeit nutzen, da es schnell herauswächst.
– Der Übergang zu einem anderen Bett kann schwieriger sein, da euer Baby an eure Nähe gewöhnt ist.

Gitterbetten

Ein Gitterbett ist ab der Geburt geeignet und kann bis zu einem Alter von etwa zwei bis drei Jahren genutzt werden, je nach Größe und Entwicklungsstand eures Kindes.

Modelle und Vorteile:
– Klassisches Gitterbett: Diese Betten haben Gitterseiten, die eine sichere Umgebung schaffen und dennoch Sichtkontakt ermöglichen. Viele Modelle bieten höhenverstellbare Lattenroste, die angepasst werden können, wenn euer Baby wächst.

– Umbaubares Gitterbett: Diese Betten können später in ein Kleinkindbett umgewandelt werden, indem ihr eine Seite entfernt oder umklappt.

Nachteile:
– Kann viel Platz im Schlafzimmer beanspruchen.
– Bei günstigen Modellen können die Gitterstäbe manchmal nicht besonders stabil sein.

Reisebetten

Ein Reisebett ist ideal für den Einsatz unterwegs oder für gelegentliche Übernachtungen bei Großeltern und Freunden.

Modelle und Vorteile:
– Faltbares Reisebett: Diese Modelle sind leicht, kompakt und einfach zu transportieren. Sie sind ideal für Reisen und lassen sich schnell auf- und abbauen.

– Reisebett mit Zubehör: Einige Modelle bieten zusätzlichen Komfort wie integrierte Wickelauflagen, Moskitonetze und Matratzen und sind daher besonders praktisch für unterwegs. So habt ihr immer alles dabei.

Nachteile:
– Nicht als Dauerlösung geeignet, da die Matratze oft dünner und weniger bequem ist.
– Kann etwas instabiler sein als feste Betten.

Stubenwagen und Wiegen

Stubenwagen und Wiegen sind vor allem in den ersten Lebensmonaten sehr praktisch. Sie sind meist kleiner und leichter zu bewegen als Gitterbetten, sodass ihr euer Baby überall im Haus bei euch haben könnt.

Modelle und Vorteile:
– Stubenwagen: Diese sind oft auf Rollen und können leicht in verschiedene Räume geschoben werden. Sie bieten eurem Baby eine gemütliche und enge Schlafumgebung.

– Wiege: Wiegen bieten sanfte Schaukelbewegungen, die viele Babys beruhigen und in den Schlaf wiegen.

Nachteile:
– Sehr begrenzte Nutzungsdauer, da sie oft nur bis zum dritten oder vierten Lebensmonat verwendet werden können.

– Babys können schnell herauswachsen, und es muss bald ein größeres Bett angeschafft werden.

Die Wahl des richtigen Babybettes hängt von den individuellen Bedürfnissen und Vorlieben der Eltern sowie vom Alter und den Schlafgewohnheiten des Babys ab. Ein Beistellbett ist ideal für die ersten Monate, um die Nähe zum Baby zu maximieren. Ein Gitterbett bietet eine langfristige Lösung und wächst mit dem Baby mit. Für Reisen oder Besuche bei Verwandten sind Reisebetten eine praktische Lösung. Stubenwagen und Wiegen bieten in den ersten Wochen eine gemütliche und mobile Schlafmöglichkeit.

Es ist wichtig, auf die Qualität und Sicherheit der Betten zu achten und regelmäßig zu überprüfen, ob alle Teile fest und sicher sind. Mit dem richtigen Babybett sorgt ihr für einen sicheren und komfortablen Schlafplatz für euer Baby, was sowohl für euch als auch für euer Baby selbst von großer Bedeutung ist.

Mehr zum Thema Ausstattung

  • JETZT IM NEUEN HEFT:

    • Vorsicht, Sonne!
    • Stillen ohne Stress
    • Gut vorbereitet