Foto: Shutterstock

21. Februar 2023

Fakten über die Gebärmutter

Wir alle kennen die Gebärmutter, aber wissen gar nicht so viel über sie und ihre Funktion. Erfahre jetzt alle wichtigen Fakten, die du über das weibliche Sexualorgan wissen musst.

Die Gebärmutter gehört zu den inneren Sexualorganen des weiblichen Körpers und liegt im kleinen Becken. Im Laufe der Pubertät wächst der Muskel genauso wie die Brust und die Körperbehaarung. Zur Gebärmutter (Uterus) gehören der Gebärmutterhals (Zervix), der sich an die Vagina anschließt sowie die Eierstöcke (Ovarien), die in Verbindung mit dem Gebärmutterkörper stehen. Die Gebärmutterschleimhaut – der Star des Zyklus – verändert sich über den Menstruationszyklus kontinuierlich, bis sie schließlich mit der Menstruation abgestoßen wird, sofern keine Befruchtung erfolgt ist.

Ihre Funktion

Alles in allem schafft die Gebärmutter ideale Bedingungen für eine mögliche Schwangerschaft. Dazu zählt die Bereitstellung eines optimalen Mileus, in das sich eine befruchtete Eizelle gerne einnistet, die Begleitung einer Schwangerschaft inklusive anschließender Wehentätigkeit sowie die monatliche Menstruation bei Ausbleiben der Befruchtung.

5 Fakten, die wir noch nicht über die Gebärmutter wussten:

1. Größenverändernd: Die Gebärmutter ist etwa so groß wie ein Smartphone und würde leicht in eine Hand passen. Ihre Wand besteht aus drei Muskelschichten, die es ihr ermöglichen, sich während einer Schwangerschaft zu dehnen, bis sie schließlich bis zum Bauchnabel reicht.

2. So stark: In Relation zu ihrem Gewicht ist die Gebärmutter der stärkste Muskel im Körper. Im Guinness Buch der Rekorde wird zwar der Kiefer als stärkster Muskel bezeichnet, was sich allerdings nur auf die absolute Kraft bezieht – außerdem haben ja auch nicht alle Menschen einen Uterus, insofern wäre das unfair.

3. Spezielle Form: Normalerweise ist die Gebärmutter birnenförmig, in seltenen Fällen kann sie aber auch wie ein Herz aussehen. Dieses Phänomen nennt sich Uterus Bicornis und die Wahrscheinlichkeit dafür liegt bei 4 zu 1000.

4. Alles in einem: Die Gebärmutter hat die Fähigkeit, ein ganz neues Organ zu bilden: die Plazenta. Während einer Schwangerschaft verhält sich die Plazenta wie viele Organe auf einmal – sie fungiert als Haut, Leber, Nieren und Lunge zugleich, damit das Baby wächst und gedeiht.

5. Besondere Verbindung: Die Gebärmutter hat eine direkte Verbindung zum Gehirn. Einige Wissenschaftler glauben sogar, dass die Gesundheit der Gebärmutter mit der Fähigkeit, sich Dinge zu merken, zusammenhängt. Das ist allerdings nur eine Vermutung – also kein Grund zur Sorge für alle, die öfter mal am „Gedächtnis wie ein Sieb-Syndrom“ leiden.

Teena

Wissen ist Macht! Und den eigenen Körper zu kennen, bedeutet auch, die Kontrolle zu ergreifen. Genau hier setzt Teena an. Teena ist ein smarter Perioden-Tracker inklusive dazugehöriger App, der jungen Frauen den weiblichen Zyklus näherbringen und dabei helfen soll, ihren Körper kennen (und lieben!) zu lernen. Auf Basis der Basaltemperatur und mithilfe eines intelligenten Algorithmus bestimmt Teena in nur 30 Sekunden, in welcher Phase des Zyklus sich die Userin befindet, ermöglicht genaue Prognosen über den Zeitpunkt der nächsten Periode und versorgt die Nutzerinnen so mit Informationen die dabei helfen, sich sicher und selbstbewusst zu fühlen – in allen Phasen des Zyklus. #periodpositivity

Mehr zum Thema Gesundheit

  • JETZT IM NEUEN HEFT:

    • Vorsicht, Sonne!
    • Stillen ohne Stress
    • Gut vorbereitet