Bild: AdobeStock
31. Januar 2024

Beziehungstipps

Bei Paaren, die schon seit geraumer Zeit zusammen sind, neigen viele dazu, die Bereiche in ihrer Beziehung zu übersehen, die Potenzial für weiteres Wachstum haben. In einem exklusiven Gespräch mit Diamonds Factory, hat die Beziehungsexpertin Georgia Sturmer Beziehungstipps gegeben und verraten, was ihr bei der Festlegung von Zielen für eure Beziehung mit eurem Partner beachten solltet.

Georgia sagt: „Wenn wir mit unserem Partner zusammenarbeiten, um Ziele für unsere Beziehung festzulegen, zeigt das, dass wir uns füreinander engagieren. Nicht nur heute, sondern auch darin, gemeinsam voranzukommen, statt dahinzutreiben. Das gemeinsame Setzen von Zielen ist eine Bestätigung dafür, dass wir verstehen, dass starke Beziehungen harte Arbeit erfordern. Und dass diese harte Arbeit, gute Kommunikation und Kompromisse unsere Beziehung stärken und sich unglaublich lohnend anfühlen können.“

1. Beginnt alleine

„Auch wenn Beziehungsziele ein gemeinsames Unterfangen sind, bedeutet das nicht, dass ihr in jedem Teil des Prozesses ein unzertrennliches Paar sein müsst. Bevor ihr von den Absichten eures Partners entgleist oder abgelenkt werdet, solltet ihr euch etwas Zeit nehmen, über eure persönlichen Ziele nachzudenken.“

„Überlegt euch, was ihr von der Beziehung erwartet und welche Pläne ihr haben möchten. Für einige von uns ist es einfach, Prioritäten zu setzen und unsere Bedürfnisse zu verstehen. Wenn wir jedoch dazu neigen, Menschen gefallen zu wollen, oder Probleme mit dem Selbstwertgefühl haben, könnte es sich ungewohnt oder unangenehm anfühlen. In jedem Fall lohnt es sich wirklich, das vorher zu tun. Vielleicht werdet ihr sogar angenehm überrascht sein, was jedem von euch einfällt.“

2. Macht einen Plan, um eure Pläne umzusetzen

„Es gibt keinen ‚besten‘ Weg. Setzt euch mit eurem Partner zusammen, denn jedes Paar funktioniert anders. Aber denkt am besten an die Momente, in denen ihr am entspanntesten und zufriedensten seid und es euch leicht fällt, miteinander zu kommunizieren. Vielleicht trefft ihr euch beim Abendessen, oder ihr verteilt es über ein paar Wochen. Vielleicht findet ihr es durch ein informelles Gespräch heraus, oder ihr schafft gemeinsam etwas, das eure Pläne konkret festhält. Findet einen Weg, der zu euch beiden passt.“

3. Denkt über die Zukunft nach

„Macht eine Bestandsaufnahme darüber, wo ihr im Leben steht und was ihr vorhabt. Das bedeutet, dass ihr darüber nachdenkt, wo ihr leben möchtet, welche Karriere ihr machen möchtet und ob ihr eine Familie plant. Beachtet dabei auch, was das von euch beiden als Paar erfordert, sei es Finanzplanung oder kurzfristige Ziele, um die nächsten Schritte zu erreichen. Man kann natürlich sagen, dass das Leben uns ständig mit Dingen konfrontiert, und das bedeutet, dass die besten Pläne scheitern können. Aber wenn man weiß, wo man hin will, ist es einfacher herauszufinden, wie man dorthin gelangt.“

4. Überlegt, was ihr gemeinsam lernen oder erreichen könnt

„Es gibt nichts Schöneres als ein gemeinsames Hobby oder eine gemeinsame Aktivität, bei der man sich wie eine zusammenhängende Einheit fühlt. Vielleicht gibt es etwas Neues, das ihr gemeinsam lernen könnt, oder eine Fähigkeit, die ihr entwickeln könnt. Das kann auch eine neue Gelegenheit sein, Kontakte zu knüpfen und gemeinsam Erfahrungen auszutauschen. Geht einem Hobby nach, das euren Interessen entspricht, oder etwas, das ihr schon immer gemeinsam machen wolltet, und legt jede Woche/jeden Monat einen Tag fest, an dem ihr damit beginnt.“

5. Fügt etwas Spaß hinzu

„Bei Beziehungszielen geht es nicht nur um langfristige Planung und harte Arbeit. Es geht auch darum, Wege zu finden, in der gemeinsamen Zeit Freude und Kreativität zu wecken, zu lachen und sich daran zu erinnern, was euch zusammengebracht hat. Das können Dinge sein wie Wochenendausflüge oder Erlebnisse, die ihr gemeinsam machen möchtet. Diese Dinge müssen nicht einmal in einem Tagebuch festgehalten werden, es könnte einfach eine Erinnerung sein, impulsiv zu sein oder Termine füreinander zu planen.“

Mehr zum Thema Gesundheit

  • JETZT IM NEUEN HEFT:

    • Fieber - und nun?
    • Vegetarisch schwanger
    • Der erste Brei